TOROS

Der Beginn ist der wichtigste Teil der Arbeit

Platon

Ticker

Gäste online

 Wir haben 2207 Gäste online

Besuchen Sie

Donnerstag, 19.01.2017
Das Geld zieht nur den Eigennutz an und verführt stets unwiderstehlich zum Mißbrauch. (Albert Einstein)  − − −  Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt. (Sir Arthur Conan Doyle)  − − −  Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher! (Albert Einstein)  − − −  Willst du den Wert des Geldes kennenlernen, geh und versuche dir welches zu borgen. (Benjamin Franklin)  − − −  Wie lächerlich und weltfremd ist der, der sich über irgend etwas wundert, das im Leben vorkommt. (Mark Aurel)  − − −  Die Krankheiten, die das Wachstum der Menschheit kennzeichnen, nennt man Revolution (Friedrich Hebbel)  − − −  Was man mit Gewalt gewinnt, kann man nur mit Gewalt behalten. (Mahatma Gandhi)  − − −  An Rheumatismen und an wahre Liebe glaubt man erst, wenn man davon befallen wird. (Marie von Ebner−Eschenbach)  − − −  Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andre ihn begehen. (Georg Christoph Lichtenberg)  − − −  Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. (Konfuzius)  − − −  Wenn man genug Geld hat, stellt sich der gute Ruf ganz von selbst ein. (Erich Kästner)  − − −  Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg. (Mahatma Gandhi)  − − −  Einander kennenlernen heißt lernen, wie fremd man einander ist. (Christian Morgenstern)  − − −  Du mußt nur die Laufrichtung ändern, sagte die Katze zur Maus und fraß sie. (Franz Kafka)  − − −  Der Anführer eines großen Heeres kann besiegt werden. Aber den festen Entschluß eines einzigen kannst du nicht wankend machen. (Konfuzius)  − − −  Es ist der Erfolg, der die großen Männer macht. (Napoleon I. Bonaparte)  − − −  Der größte Sinnengenuß, der gar keine Beimischung von Ekel bei sich führt, ist, im gesunden Zustande, Ruhe nach der Arbeit. (Immanuel Kant)  − − −  Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist. (Victor Hugo)  − − −  Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider und Möbel schämen, wieviel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen und Weltanschauungen schämen. (Albert Einstein)
Aktuelle Nachrichten
Aktuelles

 

 

Edelmetalle, Trump lässt Goldpreis erstarken

von Michael Schäfer 18.1.2017,

Was kaum ein Experte für möglich hielt: In nur wenigen Wochen hat der Goldpreis um 8 Prozent zugelegt. «Nachgeholfen» haben vor allem Donald Trump und Theresa May.

…………………………..

…………………………..

http://www.nzz.ch/finanzen/edelmetalle-trump-laesst-goldpreis-erstarken-ld.140387?mktcid=nled&mktcval=105_2017-1-18

 

 

 

 

"Feind zieht sich zurück" - US-Militär: Osten Mossuls steht vor Befreiung

Sprengfallen und Selbstmordattentäter - der Kampf der irakischen Armee gegen IS-Milizen in Mossul ist erbittert. Das US-Militär zeigt sich dennoch zuversichtlich - vor allem, weil die Terrororganisation auf Millionen-Einnahmen verzichten muss.

……………………..

……………………..

http://www.n-tv.de/politik/US-Militaer-Osten-Mossuls-steht-vor-Befreiung-article19577232.html

 

 

 

«Trump-Trades» führen zum besten 4. Quartal seit der Finanzkrise, Morgan Stanley setzt Umbau zum Vermögensverwalter fort

von Christiane Hanna Henkel, New York 17.1.2017,

Eine Zwischenbilanz der Berichtssaison in den USA zeigt die Stärke der amerikanischen Banken. Diese ist besonders prononciert im Vergleich mit den europäischen Konkurrenten.

………………………….

………………………….

http://www.nzz.ch/wirtschaft/trump-trades-fuehren-zum-besten-4-quartal-seit-der-finanzkrise-morgan-stanley-setzt-umbau-zum-vermoegensverwalter-fort-ld.140418?mktcid=nled&mktcval=105_2017-1-18

 

 

 

Anti-Schulz als EU-Parlaments-Präsident, Ein bürgerlicher Deal für Antonio Tajani

von Niklaus Nuspliger, Strassburg 17.1.2017,

Mit den Stimmen von Liberalen und EU-Skeptikern haben die Christlichdemokraten ihren Kandidaten fürs EU-Parlaments-Präsidium ins Ziel gebracht. Nun dürfte die parteipolitische Polarisierung zunehmen.

……………………………

…………………………….

http://www.nzz.ch/international/wahl-des-eu-parlamentspraesidents-ein-neuer-deal-im-eu-parlament-ld.140235?mktcid=nled&mktcval=107_2017-1-18

 

 

 

 

Hypothekenvergleich in den USA, Deutsche Bank muss bereits im vierten Quartal tief in die Tasche greifen

18.1.2017,

Die Deutsche Bank hat sich im Vergleich wegen Tricksereien am amerikanischen Immobilienmarkt mit der US-Justizbehörde geeinigt. Sie muss 7,2 Milliarden Dollar bezahlen. Vorstandschef Cryan gelobt Besserung – und muss weiter aufräumen.

…………………………

…………………………

http://www.nzz.ch/wirtschaft/us-justizministerium-deutsche-bank-bringt-us-hypothekenvergleich-unter-dach-und-fach-ld.140411?mktcid=nled&mktcval=105_2017-1-18

 

 

 

 

Rede von Premierministerin Theresa May, Keine halben Sachen beim Brexit

Kommentar von Beat Bumbacher 17.1.2017,

Das Spekulieren um einen «weichen» oder «harten» EU-Austritt Grossbritanniens ist zu Ende. Es wird einen klaren Schnitt geben. Weil die Zweijahresfrist für die kommenden Verhandlungen aber kaum ausreichen wird, stellt sich die Frage nach einer Übergangsregelung.

………………………..

………………………..

http://www.nzz.ch/international/rede-vom-premierministern-theresa-may-kein-halben-sachen-beim-brexit-ld.140291?mktcid=nled&mktcval=102_2017-1-17

 

 

Urteil des deutschen Verfassungsgerichts, Die NPD ist ein Verbot nicht wert

Kommentar von Peter Rásonyi 17.1.2017,

Das Urteil des deutschen Bundesverfassungsgerichts ist richtig. Die rechtsextreme Splitterpartei NPD hat nicht genug Gewicht, um den Einsatz des gravierenden rechtsstaatlichen Eingriffs eines Parteiverbots zu rechtfertigen.

………………………

……………………….

http://www.nzz.ch/meinung/kommentare/urteil-des-bundesverfassungsgerichts-die-npd-ist-ein-verbot-nicht-wert-ld.140237?mktcid=nled&mktcval=102_2017-1-17

 

 

 

Prozess gegen Kurdenpolitiker - Staatsanwalt fordert 142 Jahre für Demirtas

Mit aller Härte geht die türkische Justiz gegen Abgeordnete der prokurdischen Partei HDP vor. Nach dem Willen der Staatsanwaltschaft soll nicht nur der Vorsitzende Selahattin Demirtas das Gefängnis nie wieder verlassen.

……………………..

……………………..

http://www.n-tv.de/politik/Staatsanwalt-fordert-142-Jahre-fuer-Demirtas-article19573452.html

 

 

 

Landgericht urteilt in Abgas-Affäre - VW soll Kläger Skoda zum Neupreis abkaufen

In Hildesheim ist ein womöglich wegweisendes Urteil für deutsche Volkswagen-Kunden gefallen: In erster Instanz geben die Richter einem Skoda-Fahrer Recht, der seinen Pkw mit manipuliertem Diesel für den Neupreis zurückgeben will.

……………….

………………

http://www.n-tv.de/wirtschaft/VW-soll-Klaeger-Skoda-zum-Neupreis-abkaufen-article19573297.html

 

 

 

Market in Bonds Could Come Crashing Down

Plus, VaR models and Venetians!

by Tracy Alloway and Joe Weisenthal 17. Januar 2017, 11:00 MEZ

Every week, hosts Joe Weisenthal and Tracy Alloway take you on a not-so-random walk through hot topics in markets, finance, and economics.

………………….

………………….

https://www.bloomberg.com/news/articles/2017-01-17/odd-lots-how-the-big-bull-market-in-bonds-could-come-crashing-down

 

 

 

Person der Woche - Warum Trump positiv überraschen könnte

Von Wolfram Weimer

Europa erwartet vom neuen US-Präsidenten nichts als Ärger. Mit banger Sorge wird nach Washington geblickt. Dabei übersieht man zuweilen das Potenzial.

…………………….

……………………..

http://www.n-tv.de/politik/politik_person_der_woche/Warum-Trump-positiv-ueberraschen-koennte-article19567606.html

 

 

 

 

China's Oil Collapse Is Unintentionally Helping OPEC

Bloomberg News 17. Januar 2017,

China’s crude production seen dropping as much as 7% this year

Output declining at aging fields amid capital spending cuts

…………………..

…………………..

https://www.bloomberg.com/news/articles/2017-01-17/china-s-inescapable-oil-slide-is-a-record-breaking-gift-to-opec

 

 

 

Deutsche Bank May Withhold 90 Percent of Bonuses, NY Post Says

by Marcus Wright 17. Januar 2017, 05:30 MEZ

Deutsche Bank's Cryan: We Need People

……………………..

……………………..

https://www.bloomberg.com/news/articles/2017-01-17/deutsche-bank-may-withhold-90-percent-of-bonuses-ny-post-says

 

 

 

 

 

Donald Trump: Fürchtet Euch nicht!

von maximiliankrah am 10. November 2016

Meine 10jährige Tochter Anastasia kam diesen September in eine neue Schule, wo sie unüberlegt äußerte, sich einen Wahlsieg Trumps zu wünschen. Die Klassenkameraden reagierten entsetzt bis aggressiv. Es muss sie einige Kraft gekostet haben, diese ehrliche Meinung als Witz hinzustellen. Ihre älteren Geschwister belehrten sie am Abend, dass man in der Schule besser seine Meinungen für sich behält, sofern sie nicht dem linken Mainstream entsprechen.

…………………………

………………………

https://maximiliankrah.wordpress.com/2016/11/10/donald-trump-fuerchtet-euch-nicht/

 

 

 

 

NPD-Verbot - Bundesverfassungsgericht lehnt Parteiverbot ab

Dienstag, 17.01.2017,

Wegen der hohen Risiken war das neue Verfahren gegen die NPD von Anfang an umstritten. Jetzt ist passiert, was viele befürchtet haben: Für ein Verbot haben die Länder in Karlsruhe nicht genug in der Hand.

……………………

……………………

http://www.focus.de/politik/deutschland/bundesverfassungsgericht-urteilt-npd-wird-nicht-verboten_id_6506155.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-politik&fbc=facebook-focus-online-politik&ts=201701171010

 

 

 
Zitate

„Der Aberglaube ist das ungeheure, fast hilflose Gefühl, womit der stille Geist gleichsam in der wilden Riesenmühle des Weltalls betäubt steht und einsam.“

Jean Paul

 

„Was ist denn aber für ein Unterschied, ob die Weiber gradezu den Staat regieren, oder ob die, welche ihn regieren, sich von den Weibern beherrschen lassen.“

Aristoteles

 

„Wenn man Liebe nicht bedingungslos geben und nehmen kann, ist es keine Liebe, sondern ein Handel.“

Emma Goldmann

 

„Meine Pünktlichkeit drückt aus, dass mir deine Zeit so wertvoll ist wie meine eigene.“

Helga Schäferling

 

„Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.“

 

„Wahrlich, keiner ist weise, der nicht das Dunkel kennt.“

Hermann Hesse

 

„Man soll schweigen oder Dinge sagen, die noch besser sind als das Schweigen.“

Pythagoras von Samos

 

„Warum bekommt der Mensch die Jugend in einem Alter, in dem er nichts davon hat?“

George Bernard Shaw

 

„Wer Freude daran empfindet im Gleichschritt zu marschieren, hat sein Gehirn aus Versehen bekommen.“

Albert Einstein

 

„Leben ist die Kunst, aus falschen Voraussetzungen die richtigen Schlüsse zu ziehen.“

Samuel Butler

 

„Wenn Sie heute irgend eine Idee killen wollen, brauchen Sie nur dafür zu sorgen, daß ein Komitee darüber berät.“

Charles Kettering

 

„Die dramatisch wirksamste Schuld eines tragischen Helden ist die Untreue, begangen an seinem obersten Grundsatz.“

Jakob Bosshart

 

„Der Historiker ist ein Reporter, der überall dort nicht dabei war, wo etwas passiert ist.“

William Somerset Maugham

 

„Alle Narrheit erschöpfen - so gelangt man zum Boden der Weisheit.“

Ludwig Börne

 

„Es sind die kleinen Rechthabereien, die eine große Liebe zermürben.“

Max Frisch

 

„Die Liebe bricht herein wie Wetterblitzen, die Freundschaft kommt wie dämmernd Mondenlicht. Die Liebe will erwerben und besitzen, die Freundschaft opfert, doch sie fordert nicht.“

Emanuel Geibel

 

„Die Talente sind oft gar nicht so ungleich, im Fleiß und im Charakter liegen die Unterschiede.“

Theodor Fontane

 

„Wer heutzutage Karriere machen will, muß schon ein bißchen Menschenfresser sein.“

Salvador Dali

 

„Der Undank ist immer eine Art Schwäche. Ich habe nie gesehen, daß tüchtige Menschen undankbar gewesen wären.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

„Zynismus ist Humor in schlechtem Gesundheitszustand.“

H.G. Wells

 

„Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.“

Anton Pawlowitsch Tschechow

 

„Wer sich gegen fließendes Wasser stemmt, weil er Standpunkte hat, verursacht Wirbel.“

Joachim Meisner

 

„Sie scheinen mir aus einem edlen Haus:

Sie sehen stolz und unzufrieden aus.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

„Wer nie in Banden war, weiß nichts von Freiheit.“

Jakob Bosshart

 

„Das Leben ist eine Reise, die heimwärts führt.“

Hermann Melville

 

„Das Leben ist ein Krankenhaus, in dem jeder Patient den Wunsch hat, sein Bett zu wechseln. Der eine möchte lieber vor dem Kaminfeuer leiden, der andere ist überzeugt, daß er nahe dem Fenster gesund werden würde.“

Charles Baudelaire

 

„Unsere Einstellung der Zukunft gegenüber muß sein: Wir sind jetzt verantwortlich für das, was in der Zukunft geschieht.“

Karl Raimund Popper

 

„Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert.“

Aldous Huxley

 

„Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag, an dem du die hundertprozentige Verantwortung für dein Tun übernimmst.“

Dante Alighieri

 

„Das Leben ist kurz, weniger wegen der kurzen Zeit, die es dauert, sondern weil uns von dieser kurzen Zeit fast keine bleibt, es zu genießen.“

Jean-Jacques Rousseau

 

„Es ist besser, sich mit zuverlässigen Feinden zu umgeben, als mit unzuverlässigen Freunden.“

John Steinbeck

 

„Wer gelernt hat, sich von der Herrschaft des Ärgers zu befreien, wird das Leben viel lebenswerter finden.“

Euripides

 

„Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben“

 

Du musst nicht nur mit dem Munde, sondern auch mit dem Kopfe essen, damit dich nicht die Naschhaftigkeit des Mundes zugrunde richte.“

Friedrich Nietzsche

 

„Wenn man liebt, dann gedenkt man der Kränkung nicht lange.“

Fjodor Michailowitsch Dostojewski

 

„Der Affekt gehört immer zur Sinnlichkeit, durch was für einen Gegenstand er auch erregt werden möge.“

Immanuel Kant

 

„Zu viele Menschen machen sich nicht klar, dass wirkliche Kommunikation eine wechselseitige Sache ist.“

Lee Iacocca

 

„Keines Menschen Kenntnis kann über seine Erfahrung hinausgehen.“

John Locke

 

„Die Sprache ist die Kleidung der Gedanken.“

Samuel Johnson

 

„Das Lachen ist die sicherste Probe auf einen Menschen.“

Fjodor Michailowitsch Dostojewski

 

„Um Vollkommenheit zu erreichen, muss man erst vieles nicht begriffen haben! Begreifen wir zu schnell, so begreifen wir wahrscheinlich nicht gründlich.“

Fjodor Michailowitsch Dostojewski

 

„Ein Denkender macht dadurch Fortschritte, dass er seine Schlussfolgerungen hinauszögert, sogar wenn sie ihm auf der Hand zu liegen scheinen.“

Albert Camus

 

„Der Aberglaube gehört zum Wesen des Menschen und flüchtet sich, wenn man ihn ganz und gar zu verdrängen denkt, in die wunderlichsten Ecken und Winkel, von wo er auf einmal, wenn er einigermaßen sicher zu sein glaubt, wieder hervortritt.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

„Nicht wenige Experten sehen ihre Daseinsberechtigung darin, einen relativ einfachen Sachverhalt unendlich zu komplizieren.“

Pierre Trudeau

 

„Erst handle, dann rufe die Götter an; dem Tätigen fehlt auch die Hilfe der Gottheit nicht.“

Euripides

 

„Das niedrig gewachsene, schmalschultrige, breithüftige und kurzbeinige Geschlecht das schöne nennen, konnte nur der vom Geschlechtstrieb umnebelte männliche Intellekt: in diesem Triebe nämlich steckt seine ganze Schönheit.“

Arthur Schopenhauer

 

„Nichts entehrt den Menschen so sehr als eine unedle Rache.“

Abraham a Santa Clara

 

„Beim Lehren lernen die Menschen.“

Lucius Annaeus Seneca

 

„Wie töricht ist es, über sein Leben verfügen zu wollen; wir sind nicht einmal Herr über den morgigen Tag! Oh, wie unsinnig ist die Hoffnung jener, die langwierige Dinge unternehmen.“

Lucius Annaeus Seneca

 

„Was macht letztlich eine glänzende Lüge aus? Doch schlichtweg die Tatsache, dass sie ihr eigener Beweis ist. Wer so fantasielos ist, dass er seine Lüge erst noch beweisen muss, soll sich lieber gleich an die Wahrheit halten.“

Oscar Wilde

 

„Vor mir den Tag und hinter mir die Nacht.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

„Den größten Reichtum hat, wer arm an Begierden ist.“

Lucius Annaeus Seneca

 

„Engländer: der einzige Mensch, der imstande ist, allein Schlange zu stehen.“

George Mikes

 

„Ein großer Klassiker ist heutzutage ein Mann, den man loben kann, ohne ihn gelesen zu haben.“

Gilbert Keith Chesterton

 

„Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht.“

Heinz Rühmann

 

„Da ich nicht Terrorist werden konnte, blieb mir nichts anderes übrig, als Journalist zu werden.“

Henryk M. Broder

 

„Wenn man sich recht herzlich freut, dass jemand Glück hatte, so ist damit noch nicht gesagt, dass man ihm auch einräumen will, das Glück verdient zu haben.“

Karl Ferdinand Gutzkow

 

„Ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich möchte nur nicht dabei sein, wenn's passiert.“

Woody Allen

 
18. Januar

Namenstag: Odilo, Priska, Regina, Wolfrid, Prisca, Mareike, Meagan, Pia, Margitta

350 Der römische Feldherr Magnentius ernennt sich selbst zum Gegenkaiser von Kaiser Constans

474 Leo II wird oströmischer Kaiser

1486 Ende der Rosenkriege in England, Vereinigung der verfeindeten Herrscherhäuser Lancaster und York durch Heirat

1671 Der englische Pirat Henry Morgan erobert die Stadt Panama und macht reiche Beute

1678 Schlacht von Warksow auf Rügen, Schwedisch-Brandenburgischer Krieg, Schweden gegen Dänen und Brandenburg

1695 der französische König Ludwig XIV erlässt eine Kopfsteuer mit 22 Steuerklassen

1701 Friedrich I wird König in Preussen

1871 Wilhelm I von Preussen wird zum deutschen Kaiser proklamiert, Gründung des Deutschen Reiches

1919 Eröffnung der Pariser Friedenskonferenz 1919 in Versailles

1976 Massaker von Karantina, Libanesischer Bürgerkrieg

1982 Raketenangriff auf das französische Kernkraftwerk Creys-Malville

2007 Edmund Stoiber tritt von allen politischen Ämtern zurück

2017 Universal-Investment GmbH Geschäftsführer Bernd Vorbeck fällt weiterhin mit Fonds auf, die an ihren historischen Tiefstkursen herumdümpeln. Die sonstigen Verantwortlichen der Universal Investment Gesellschaft mit beschränkter Haftung heissen Oliver Harth, Markus Neubauer und Jochen Neynaber. Zu den Universal-Fonds, die an ihren historischen Tiefstkursen dümpeln, zählen unter anderem die Fonds GR Dynamik und GR Noah sowie Earth Exploration Fonds. Im Jahr 2014 hatte Bernd Vorbeck von der Universal Investment Ges. mbH den Hedgefonds Stay-C-Commodity Fund sowie die YEALD Vermögensverwaltungsfonds an ihrem historischen Tiefstkurs liquidiert, im Jahr 2015 gab es auch wieder diverse Fondsliquidationen, und das riss auch in 2016 nicht ab.

 
Leistung, die Leiden schafft

Wer hat’s erfunden?

Die Bankster

 
Aktuelles

Nach CDU-Austritt - Erika Steinbach greift Kanzlerin an: "Merkel ist egal, was ihre Partei will"

Über 40 Jahre war Erika Steinbach CDU-Mitglied. Nun verlässt die konservative Politikerin ihre Partei - und rechnet mit Kanzlerin Merkel ab.

………………………

………………………

http://www.focus.de/politik/videos/nach-cdu-austritt-erika-steinbach-greift-kanzlerin-an-merkel-ist-egal-was-ihre-partei-will_id_6503883.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-politik&fbc=facebook-focus-online-politik&ts=201701162004

 

 

 

Viktor Orban - Sein Partei-Kollege will Soros-Stiftungen aus Ungarn „wegputzen“

Die Kampfansage aus Ungarn ist deutlich: Szilard Nemeth, ein führender Politiker der rechts-konservativen Regierungspartei Fidesz hat gefordert, bestimmte Nichtregierungsorganisationen zu verbieten.

……………………

……………………

http://www.focus.de/politik/videos/viktor-orban-sein-partei-kollege-will-soros-stiftungen-aus-ungarn-wegputzen_id_6503804.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-politik&fbc=facebook-focus-online-politik&ts=201701161847

 

 

 

 

 

 

Erfolgsmeldung der Polizei, Attentäter von Istanbul gesteht

17.1.2017,

Die türkische Polizei hat einen Mann verhaftet, den sie als Attentäter des Clubs «Reina» verdächtigt. Nach offiziellen Angaben ist er ein Usbeke, der in Afghanistan zum Terroristen ausgebildet wurde.

awy./(Reuters/dpa) - Der Gouverneur von Istanbul bestätigt die Festnahme des Attentäters von Istanbul. …………………………

…………………………

http://www.nzz.ch/international/tuerkische-medienberichte-mutmasslicher-silvester-attentaeter-von-istanbul-gefasst-ld.140188?mktcid=nled&mktcval=107_2017-1-17

 

 

Brexit soll Ende März beginnen - Berichte: May will Zollunion verlassen

Großbritannien will die EU verlassen, aber wie genau, das ist bislang unklar. Premierministerin May plant offenbar einen radikalen Schnitt. Der wird mit der harten Haltung Brüssels gefördert. Keine Zollunion bedeutet keine Reisefreiheit.

……………………..

……………………..

http://www.n-tv.de/politik/Berichte-May-will-Zollunion-verlassen-article19566066.html

 

 

 

 

Trumps Europa-Interview, Politik ist immer Business

von Ivo Mijnssen 16.1.2017,

Die Nato sei obsolet, von der Willkommenskultur hält er gar nichts, und die EU ist ihm relativ egal – Trump verunsichert in seinem ersten Interview mit europäischen Zeitungen. Das wichtigste Ziel seiner zukünftigen Weltpolitik scheint ein guter «Deal» zu sein.

……………………….

………………………..

http://www.nzz.ch/international/trumps-europa-interview-politik-ist-business-ld.139978?mktcid=nled&mktcval=102_2017-1-16

 

 

 

Direktmandate gehören nicht den Parteien

Von Fritz Goergen Mo, 16. Januar 2017 Weniger Demokratie "wagen"?

Dass die Bürger in Wahlkreisen unter Direktkandidaten selbst auswählen dürfen, ist der Funktionärskaste der Parteien schon viel zu viel direkte Demokratie. Wer die Rückgabe eines Direktmandates an die Partei verlangt, verwechselt die "Eigentumsverhältnisse".

……………………..

…………………….

http://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/direktmandate-gehoeren-nicht-den-parteien/

 

 

 

Schwindet die Macht des Recep Tayyip Erdogan?

Sonntag, 15.01.2017, Frank Nordhausen

Der Boss vom Bosporus versucht, die Terroranschläge und den Ausnahmezustand in der Türkei zu nutzen, um seine Herrschaft zu festigen. Doch die Lage droht ihm zu entgleiten. Das macht ihn unberechenbar.

…………….

……………..

http://www.focus.de/politik/experten/tuerkei-erdogan-will-die-ganze-macht-doch-politisch-steht-er-vor-einem-scherbenhaufen_id_6453409.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-politik&fbc=facebook-focus-online-politik&ts=201701151410

 

 

 
Zitate

„Wenn eine verzweifelte Situation ein besonderes Können erfordert, dann bringt man dieses Können auch auf, obwohl man vorher keine Ahnung davon hatte.“

(Napoleon I. Bonaparte)

 

„Ich wäre lieber in irgendeinem Dorf der Erste als in Paris der Zweite.“

(Napoleon I. Bonaparte)

 

„Was wir wissen, ist ein Tropfen; was wir nicht wissen, ein Ozean.“

(Isaac Newton)

 

„Wenn ich weiter als andere gesehen habe, dann nur deshalb, weil ich auf der Schulter von Giganten stand.“

(Isaac Newton)

 

„In Wahrheit heißt etwas wollen, ein Experiment machen, um zu erfahren, was wir können.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Der Sinn in den Gebräuchen der Gastfreundschaft ist: das feindliche im Fremden zu lähmen.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Geschichte handelt fast nur von schlechten Menschen, die später gutgesprochen worden sind.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Wir müssen die Dinge lustiger nehmen, als sie es verdienen, zumal wir sie lange Zeit ernster genommen haben, als sie es verdienen.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Die größten Ereignisse, das sind nicht unsere lautesten, sondern unsere stillsten Stunden.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Unsere Meinungen: Die Haut, in der wir gesehen werden wollen.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Die Zeit für kleine Politik ist vorbei. Schon das nächste Jahrhundert bringt den Kampf um die Erdherrschaft.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Der Beruf ist eine Schutzwehr, hinter welche man sich erlaubterweise zurückziehen kann, wenn Bedenken und Sorgen allgemeiner Art einen anfallen.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Die Massen sind erstens verschwimmende Kopien der großen Männer, zweitens Widerstand gegen die Großen, drittens Werkzeuge der Großen.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Den Stil verbessern, das heißt den Gedanken verbessern.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Alle Vorurteile kommen aus den Eingeweiden.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Auch der Mutigste von uns hat nur selten den Mut zu dem, was er eigentlich weiß.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Nicht durch Zorn, sondern durch Lachen tötet man.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Geld ist das Brecheisen der Macht.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Ein Buch, das man liebt, darf man nicht leihen, sondern muß es besitzen.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Erkennen heißt: Alle Dinge zu unserem Besten verstehen.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Bildung ist das Leben im Sinne großer Geister mit dem Zwecke großer Ziele.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Was aus Liebe getan wird, geschieht immer jenseits von Gut und Böse.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Die Dichter sind gegen ihre Erlebnisse schamlos: Sie beuten sie aus.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Mutige Leute überredet man dadurch zu einer Handlung, daß man dieselbe gefährlicher darstellt, als sie ist.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Man hört nur die Fragen, auf welche man imstande ist, eine Antwort zu geben.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Wer ein Warum hat, dem ist kein Wie zu schwer.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Auf dem Markt glaubt niemand an höhere Menschen.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Man verdirbt einen Jüngling am sichersten, wenn man ihn verleitet, den Gleichdenkenden höher zu achten als den Andersdenkenden.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Wer viel Freude hat, muß ein guter Mensch sein: aber vielleicht ist er nicht der Klügste, obwohl er gerade das erreicht, was der Klügste mit all seiner Klugheit erstrebt.“

(Friedrich Nietzsche)

 

„Vernunft und Phantasie ist Religion – Vernunft und Verstand ist Wissenschaft.“

(Novalis)

 

„Spielen ist Experimentieren mit dem Zufall.“

(Novalis)

 

„Wo Kinder sind, da ist ein goldnes Zeitalter.“

(Novalis)

 

„Der Poet versteht die Natur besser als der wissenschaftliche Kopf.“

(Novalis)

 

„Durch Gebet erlangt man alles. Gebet ist eine universelle Arznei.“

(Novalis)

 

„Wer die Wahrheit verrät, verrät sich selber. Es ist hier nicht die Rede vom Lügen, sondern vom Handeln gegen die Überzeugung.“

(Novalis)

 

„Hartnäckige Übellaunigkeit ist ein allzu klares Symptom dafür, daß ein Mensch gegen seine Bestimmung lebt.“

(José Ortega y Gasset)

 

„Das Leben ist seinem inneren Wesen nach ein ständiger Schiffbruch.“

(José Ortega y Gasset)

 

„Was ist Gewalt anderes als Vernunft, die verzweifelt.“

(José Ortega y Gasset)

 

„Was eine Nation groß macht, sind nicht in erster Linie die großen Männer. Es ist das Format der Mittelmäßigen.“

(José Ortega y Gasset)

 

„Der Spezialist ist in seinem winzigen Weltwinkel vortrefflich zu Hause, aber er hat keine Ahnung vom Rest.“

(José Ortega y Gasset)

 

„Der Zyniker, dieser Schmarotzer der Zivilisation, lebt davon, die zu verneinen, weil er überzeugt ist, daß sie ihn nicht im Stich lassen wird.“

(José Ortega y Gasset)

 

„Wer verborgen bleibt, hat ein schönes Leben.“

(Ovid)

 

„Wer würde Hektor kennen, wenn Troja glücklich gewesen wäre? Nur allgemeines Unglück bahnt der Tüchtigkeit den Weg zum Ruhm.“

(Ovid)

 

„Die Zeiten ändern sich, und wir mit mit ihnen.“

(Ovid)

 

„Die besten Bücher sind die, von denen jeder Leser meint, er hätte sie selbst machen können.“

(Blaise Pascal)

 

„Man läßt sich lieber durch Gründe überzeugen, die man selber erfunden hat, als durch solche, die anderen in den Sinn gekommen sind.“

(Blaise Pascal)

 

„Es gibt zwei gefährliche Abwege: die Vernunft schlechthin abzulegen und außer der Vernunft nichts anzuerkennen.“

(Blaise Pascal)

 

„Alles Unheil dieser Welt geht davon aus, daß die Menschen nicht still in ihrer Kammer sitzen können.“

(Blaise Pascal)

 

„Beredsamkeit ist die Kunst, so von den Dingen zu sprechen, daß jedermann gern zuhört.“

(Blaise Pascal)

 

„Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist.“

(Blaise Pascal)

 

„Ich stelle als Tatsache fest, daß, wenn alle Menschen wüßten, was jeder über den anderen sagt, es keine vier Freunde in der Welt gäbe.“

(Blaise Pascal)

 

„Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean Verstand.“

(Blaise Pascal)

 

„Ich will euch mein Erfolgsrezept verraten: Meine ganze Kraft ist nichts als Ausdauer.“

(Louis Pasteur)

 

„Tierärzte haben es leichter. Die werden wenigstens nicht durch Äußerungen ihrer Patienten irregeführt.“

(Louis Pasteur)

 

„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

(Jean Paul)

 

„Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation.“

(Jean Paul)

 

„Mut besteht nicht darin, daß man die Gefahr blind übersieht, sondern darin, daß man sie sehend überwindet.“

(Jean Paul)

 

„Die Kunst ist zwar nicht das Brot, aber der Wein des Lebens.“

(Jean Paul)

 

„Der Furchtsame erschrickt vor der Gefahr, der Feige in ihr, der Mutige nach ihr.“

(Jean Paul)

 

„Die schlimmsten Fehler macht man in der Absicht, einen Fehler gutzumachen.“

(Jean Paul)

 

„Der Spaß ist unerschöpflich, nicht der Ernst.“

(Jean Paul)

 

„Wurst ist eine Götterspeise. Denn nur Gott weiß, was drin ist.“

(Jean Paul)

 

„Das große unzerstörbare Wunder ist der Menschenglaube an Wunder.“

(Jean Paul)

 

„Kinder und Uhren dürfen nicht ständig aufgezogen werden, man muß sie auch gehen lassen.“

(Jean Paul)

 

„Die Zeit ist eine Larve der Ewigkeit.“

(Jean Paul)

 

„Die Liebe ist das Leben des Weibes, aber eine Episode im Leben des Mannes.“

(Jean Paul)

 

„Das Alter ist nicht trübe, weil darin unsere Freuden, sondern weil unsere Hoffnungen aufhören.“

(Jean Paul)

 

„Der Besitz macht uns nicht halb so glücklich, wie uns der Verlust unglücklich macht.“

(Jean Paul)

 

„Der Mensch wird wie der Stahl hart – durch öfteres Abkühlen nach Erhitzung.“

(Jean Paul)

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2426